PaperOffice DMS, mit Automatische Verschlagwortung und Vervollständigung AutoFill die Daten im Griff

automatische Verschlagwortung mit KI PIA

Ein gutes Dokumentenmanagement System hat eine wortwörtliche Kernkompetenz, das Management von Dokumenten. Grundsätzlich bedeutet dies zunächst die ordnungsgemäße Archivierung von geschäftlichen Unterlagen der unterschiedlichsten Art. Dafür genügt ja eigentlich ein System, wie es etwa in Bibliotheken verwendet wird, wo die Einteilung einerseits nach Sachgebieten und andrerseits nach dem guten alten Alphabet und hier wiederum nach Anfangsbuchstabe vom Titel oder Verfasser funktioniert.

In der Regel kommt noch eine kurze Inhaltsangabe sowie Stichworte zum Urheber/in dazu. Für geschäftliche Bereiche ist dies jedoch nicht wirklich zielführend, denn geschäftliche Korrespondenz tritt in noch weit größeren Massen auf, als dies etwa jährliche Buch-Neuerscheinungen tun. Die Kriterien zur Archivierung geschäftlicher Unterlagen müssen weitreichender und wesentlich differenzierter sein.

Warum PaperOffice DMS und AutoFill?

Der Begriff der Verschlagwortung beinhaltet im Dokumentenmanagement die Erfassung eines Dokuments nach dessen Inhalt, wobei sogenannte Schlagworte oder auch Stichworte erfasst und katalogisiert werden. Selbstverständlich gehören auch weiterhin die traditionellen Mechanismen einer Archivierug, Sortierung nach Eingangsdatum, Name, Adresse und Form (Rechnung, Frachtbrief etc) mit dazu.

In PaperOffice DMS erfolgt dies alles gleichzeitig im Segment AutoFill, sobald ein Dokument binär vorliegt und für die Archivierung an PaperOffice übergeben wird. Zuständig für die Verschlagwortung in PaperOffice ist die Software-eigene KI PIA. Diese künstliche Intelligenz (KI) arbeitet mit einer ganzen Reihe unterschiedlicher Algorithmen, mit deren Hilfe die zunächst relevanten Daten erfasst und in einer Ablagemaske aufgeführt werden. Dabei muss PIA nicht erst darauf trainiert werden, was die KI denn im Einzelnen erfassen soll. Geschäftliche Korrespondenz unterliegt vielerlei Normen bezüglich Inhalt und Form. Diese Normen sind in AutoFill von PaperOffice bereits enthalten.

PIA AutoFill sucht nach den wichtigsten Dokumentdaten, liest diese intelligent aus und verschlagwortet das Dokument dann vollautomatisch. Mehr als 13 verschiedene Werte kann PIA automatisch erkennen und extrahieren wie z.B. Dokumentdatum, Dokumenttyp, Schlüsselwörter, Dokumentsprache und Belegdaten wie Summen und Währung. Sie können anschliessend die Werte prüfen und bei Bedarf korrigieren bzw. ergänzen. Dieser Vorgang kann manuell oder auch automatisch im Hintergrund erfolgen.

In der IT wird dies automatische Indexierung genannt, wobei PaperOffice eine Volltextindizierung anwendet. Hierbei werden bis auf sogenannte Stopwörter alle Wörter eines Dokuments erfasst. Stoppwörter sind beispielsweise häufig vorkommende Wörter wie beispielsweise „von, und, auch, oder“. Der oder die Anwenderin von PaperOffice kann natürlich auch manuell in die Verschlagwortung eingreifen und die Ablagemaske entsprechend verändern. Letztlich bildet die Verschlagwortung durch AutoFill den Index für die in PaperOffice integrierte Suchmaschine.

PaperOffice und AutoFill für BigData

Dokumente sind immer auch Daten. Die Menge an Dokumenten und damit auch an Daten nimmt gerade in Unternehmen aufgrund der immer umfassenderen IT-Technologie kontinuierlich zu. Während der Mensch selbst mit dieser Menge an Daten restlos überfordert ist, kann die entsprechende Software diese Daten aufbereiten, um sie zielgerichtet anzuwenden. In diesem Sinne ist das Segment AutoFill in PaperOffice DMS nicht einfach nur ein sehr präzise arbeitendes Archivierungssystem. Es verhilft jedem Unternehmen zur eigenen BigData.

Dies lässt sich in vielen unternehmerischen Bereichen nutzen, denn Geschäftskorrespondenz enthält immer auch Daten, deren Bedeutung sich oft erst in zweiter oder dritter Instanz erschließt, beziehungsweise erst im Zusammenhang bestimmter Muster. So sind die Daten aus AutoFill im Verkauf wie im Einkauf nützlich, aber auch zur Verbesserung der eigenen geschäftlichen Infrastruktur und nicht zuletzt kann das eigene BigData aus PaperOffice AutoFill zur Prognose von Geschäfts- oder Produktentwicklungen verwendet werden. Jede Entscheidung beruht auf Information, selbst das sogenannte „Bauchgefühl“ ist im Grunde eine Entscheidung auf Grundlage von Informationen. PaperOffice DMS mit Autofill sorgt dafür, das genügend Informationen für die richtige Entscheidung zur Verfügung stehen.

PaperOffice ist die innovative Lösung für das papierlose Büro.

Pressemitteilung wurde auf Portalderwirtschaft veröffentlicht:

https://www.portalderwirtschaft.de/pressemitteilung/346853/paperoffice-dms-mit-automatische-verschlagwortung-und-vervollstaendigung-autofill-die-daten-im-griff.html

▬ PaperOffice Testversion ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Jetzt 14 Tage lang den Testsieger PaperOffice unverbindlich testen unter:
https://www.paperoffice.com


▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►Facebook: https://www.facebook.com/paperoffice.de/
►Twitter: https://twitter.com/PaperOffice_dms


▬ PaperOffice ComDesk ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Jetzt informieren unter:
https://help-de.paperoffice.com​

 
▬ YouTube ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
► https://www.youtube.com/paperoffice


▬ PaperOffice Blog ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
https://blog-de.paperoffice.com

Digitalisierung in der Automobilindustrie – PaperOffice für Automobilbranche und KFZ-Handel

Der weitaus größte Teil der Branchen findet sich in den KMUs, den Klein- und Mittelbetrieben Deutschlands. Diese machen mit einem Anteil von über 95 % zugleich das wirtschaftliche Rückgrat der Bundesrepublik aus. Sie sind bezüglich der Digitalisierung aber auch in gewisser Weise die Sorgenkinder der Nation.

Während in Großbetrieben mit mehr als 250 Mitarbeitern der Digitalisierungsgrad sehr hoch ist, scheuen die Führungskräfte in den KMUs den administrativen Umstieg. Die zwei an den häufigsten angegebenen Gründen hierfür sind die hohen Implementierungskosten der benötigten Software und der damit verbundene Zeitaufwand. Das basiert wiederum auf dem Umstand, dass die ersten Verwaltungsprogramme für Großbetriebe geschrieben wurden und dementsprechend eine Komplexität besitzen, die bezahlt werden soll.

Dabei ist es bekannt, dass die Automobilindustrie in der Automatisierungs-Rangliste der Produktion ganz oben steht, so, dass neueste Maschinen und Roboter eingesetzt werden. Dabei bedeutet eine digitale Transformation innerhalb eines Unternehmens nicht nur den Einsatz neuester Techniken „unter der Motorhaube“.

Ganz entscheidend sind Dokumenten- und Informationsverwaltung sowie deren Austausch zwischen den technischen und kaufmännischen Bereichen. Durch den Einsatz eines Dokumentenmanagement Systems werden Prozesse standardisiert und optimiert. Eine schnelle und kundenorientierte Prozessbearbeitung solcher Bereiche, wie Beratung, Verkauf, Originalteile und Zubehör, Werkstatt und Gewährleistungsprozesse wird dadurch ohne zeitraubenden Systemwechsel mit fehlerintensiven Prozessschritten möglich. Dadurch wird das Kundengespräch effektiver geführt.

Ersatzteile, Reparatur- und Wartungstermine, Fahrzeugein- und Verkauf sowie Kundenpflege. Der Verwaltungsaufwand ist groß in der Autobranche. Beseitigung aller zeitraubenden Engpässe und Schaffung klarer Übersicht über wichtige Dokumente, wie Verträge, Fahrzeugbriefe, Bescheinigungen oder Schreiben, indem diese zukünftig digital in PaperOffice verwaltet werden.

So sorgt etwa das DMS PaperOffice seit seiner Geburt im Jahr 2002 kontinuierlich dafür, das weltweit in rund einer Million Unternehmen aus analogen Aktenbergen und großen Akten-Archiven digitale Speicher werden, deren Inhalte sich vom Laptop oder dem Tablet aus bequem abrufen lassen. Das spart nicht nur Platz, sondern vor allem viel Zeit und PaperOffice bringt so ganz nebenbei die Wirtschaft dem Ziel des papierlosen Büros ein Stück näher, was nicht nur Unternehmer oder Angestellte freut, die nicht mehr in staubigen Kellerarchiven alte Akten rauskramen müssen.

Dabei erfüllt PaperOffice die höchsten Sicherheitsstandards wie Berechtigungsmanagement bzw. Vergabe von Zugriffsberechtigungen.

Es darf in aller Bescheidenheit auch erwähnt werden, dass die Software PaperOffice mit dazu beiträgt, die Welt nachhaltiger zu machen.

PaperOffice DMS tritt mit intuitiver, leicht erlernbarer Bedienbarkeit und damit geringerem Zeitaufwand, geringen Kosten und einer hohen Anpassungsfähigkeit an die jeweilige Branche entgegen.

Zugleich räumt PaperOffice im Netzwerk oder im Einzelplatzrechner auf, indem Dubletten gesucht werden. Doppelt oder mehrfach abgelegte Schriftstücke sind oft ein Problem und dies Branchenübergreifend, nicht nur in der Automobilindustrie.

PaperOffice macht daraus ein Dokument, das eine einsehbare Historie besitzt. Vereinfachte Exportfunktionen, ein effizientes Workflowmanagement, eine blitzschnelle Suchmaschine, präzise OCR-Texterkennung, leichte Integration in die Datenbanken von Synology NAS und QNAP NAS, automatische Verschlagwortung und Erkennung und eine unknackbare Verschlüsselung sind weitere Elemente von PaperOffice, der Dokumentenverwaltungssoftware, die in jeder Branche zu Hause ist.

Mit PIA, der eingebauten KI, lassen sich Dokumentenvorlagen und Ablagemasken nach den Grundsätzen der GoBD erstellen.

PaperOffice zu nutzen, bedeutet auch ein großes Stück mehr Sicherheit vor unerlaubten Zu- und Angriffen auf die Daten des jeweiligen Unternehmens.

Der Umstieg auf das PaperOffice Dokumentenmanagement System ermöglicht den Unternehmen in der Automobilbranche digitale Prozesse zu realisieren, Informationen zu bündeln, Workflows und Abläufe zu automatisieren und einfach einen klaren Überblick über Dokumente und Dateien zu bekommen. Der unmittelbare Zugriff auf Dokumente ist, durch Werkzeuge wie eine Volltextsuche, natürlich ebenfalls problemlos sichergestellt.

Mit PaperOffice muss der Einstieg in die digitalisierte Administration also weder teuer noch zeitraubend sein.

Pressemitteilung wurde veröffentlicht auf Portalderwirtschaft:

https://www.portalderwirtschaft.de/pressemitteilung/346143/digitalisierung-in-der-mobilindustrie-paperoffice-fuer-automobilbranche-und-kfz-handel

▬ PaperOffice Testversion ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Jetzt 14 Tage lang den Testsieger PaperOffice unverbindlich testen unter:
https://www.paperoffice.com

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►Facebook: https://www.facebook.com/paperoffice.de
►Twitter: https://twitter.com/PaperOffice_dms
►Blog: https://blog-de.paperoffice.com

▬ YouTube ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
https://www.youtube.com/paperoffice

PaperOffice DMS, automatisierte Dokumenten Ablage mit KI PIA

Gottfried Wilhelm Leibniz war ein Universalgelehrter des 17. Jahrhunderts, der sich gleichermaßen der Philosophie wie den Naturwissenschaften widmete. Er war zudem der Erste, der eine Rechenmaschine baute und er beschäftigte sich schon damals mit dem Binär-System. Leibniz schuf die Grundlagen für die Computer der heutigen Zeit und einer seiner Aussagen bezog sich Sinngemäß darauf, das es doch besser ist, eine Rechenmaschine zu nutzen, als die Zeit mit Rechenarbeiten zu verschwenden.

So basiert die Dokumentenerkennung in der Dokumentenmanagementsoftware PaperOffice DMS letztlich auf den Erkenntnissen von Gottfried Wilhelm Leibniz, geboren am 1. Juli 1646 in Leipzig.

Dokumentenerkennung und deren Zuordnung ist in vielen Unternehmen noch heute eine Sache, die quasi händisch erledigt wird. Das Dokument am Rechner aufrufen oder, wenn es in Briefform vorliegt, zunächst einscannen und dann ablegen. Mit der automatisierten Dokumentenerkennung von PaperOffice DMS lässt sich hier viel Handarbeit und damit Zeit einsparen.



Gut, das Einscannen analoger Dokumente bleibt wohl vorerst ein Akt, bei dem der Mensch seine Rolle als mechanischer Gehilfe beibehalten wird. Doch nach dem Wandel in einen binären Code kann jedes Dokument, gleich welchen Formats, automatisiert bearbeitet werden. Leibniz hätte fraglos seine Freude daran, wie in PaperOffice DMS seine mathematischen Ideen und Erfindungen in der Realität ihre Anwendung finden.

Verfügbare Workshops zum Thema Automatisierung auf YouTube

Was bedeutet automatisierte Dokumentenerkennung?

Gerade im Geschäftsverkehr bestehen schon seit langem sogenannte Standards, die die Gestaltung von Dokumenten beeinflussen. So etwa die einheitliche Nutzung von Papier der Größe DIN A4, aber auch die Anordnung von Adressfeldern usw. In PaperOffice DMS können vordefinierte Ablagemasken erstellt werden, mittels derer Hilfe Dokumente mit identischem Aufbau erkannt und automatisiert zugeordnet werden. Das funktioniert sowohl durch Texterkennung, etwa eine gleichbleibende Adresse, als auch optisch, beispielsweise ein gleichbleibendes Logo.

Doch die intelligente Erkennung von Dokumenten in PaperOffice DMS geht noch einen Schritt weiter. Mit ihr ist es möglich, Dokumentenvariablen zu erkennen und diese ebenso nicht nur richtig zuzuordnen, sondern als Variablen für weitere Aufgaben zu nutzen. Basis dafür ist das, was in der theoretischen Informatik kurz Regex oder regulärer Ausdruck genannt wird. In der Umsetzung bedeutet dies zum Beispiel, das eine Rechnung als die Rechnung der Firma XYZ erkannt und von der Dokumentenerkennung dem Ordner der Firma XYZ in PaperOffice DMS zugeordnet wird.

Nun enthält diese Rechnung meist mehrere Variablen, etwa das Datum und der Rechnungsbetrag, beide weichen von zuvor eingegangenen Rechnungen der Firma XYZ ab, besitzen aber eine Zeichenkette, die den syntaktischen Regeln wie in den Vorgängerrechnungen entsprechen. Dies zu erkennen, ist in PaperOffice DMS die Aufgabe der künstlichen Intelligenz PIA. Mit etwas Humor kann PIA als die Ururururur-Enkelin von Leibniz angesehen werden, die dessen Überlegungen zur Matrix umsetzt.

Die KI PIA macht aber noch mehr. Sie ist in der Lage, die erkannten Variablen aufzubereiten. Die verschiedenen Rechnungsbeträge der Firma XYZ lassen sich so nach Datum sortiert summieren oder in intervallmäßig erstellte Geschäftsberichten einfügen, was im Übrigen auch durch PIA erfolgen kann. Es müssen nicht unbedingt Rechnungsbeträge sein.
PaperOffice DMS erlaubt es, jegliche Arten von Ablagemasken zu erstellen, womit es in der Anwendung keine Grenzen gibt und Ihnen somit nicht nur grenzenlose Anwendungsmöglichkeiten verschafft sondern auch den Arbeitsalltag erleichtert und allen Anforderungen des Gesetzgebers entspricht.

PaperOffice PIA realisiert die autonome automatische Ablage.


▬ PaperOffice Testversion ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
Jetzt 14 Tage lang den Testsieger PaperOffice unverbindlich testen unter:
https://www.paperoffice.com

▬ Social Media ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
►Facebook: https://www.facebook.com/paperoffice.de
►Twitter: https://twitter.com/PaperOffice_dms
►Blog: https://blog-de.paperoffice.com

▬ YouTube ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
https://www.youtube.com/paperoffice

Dokumente verwalten mit PaperOffice

PaperOffice Dokumentenmanagement Software ist die Komplettlösung: Dokumente archivieren und verwalten
mit automatischer KI-basierter Dokumentenerkennung. Effiziente und KI-basierte Dokumentenarchivierung, Aktenverwaltung, Vertragsverwaltung und Dokumentenverwaltung für Privatanwender bis hin zu Großunternehmen.
Weltbeste OCR-Texterkennung, Live-Stichwortsuche und SQL basierte revisionssichere Datenspeicherung - Sie finden garantiert jedes Dokument in Sekundenschnelle, ohne Datenverluste. Zusammen mit Ihrem Synology NAS ist Ihr PaperOffice das beste DMS sowie ECM. Die Datenschutz ist in Perfektion - profitieren auch Sie von den PaperOffice Erfahrungen

Sie wollen all ihre Dokumente sicher und effizient speichern und abrufen? Dann sollten Sie sich die TecChannel Edition von Realify PaperOffice ansehen. Das Dokumenten- und Informationsmanagement-System bringt Notizen, Briefe, E-Mails, Rechnungen und andere Texte der täglichen Arbeit an einem zentralen Ort zusammen und macht sie besonders einfach und sicher wieder auffindbar.

Die wichtigsten Vorteile fasst der Anbieter Realify Systems in einem Slogan zusammen: „Mit meinem Realify PaperOffice verwalte ich ganz leicht alle Dokumente vom Papier bis zu Dateien hochsicher verschlüsselt auf meinem PC in einer benutzerfreundlichen Oberfläche.“ Alle beruflich oder privat benötigten Informationen sollen nur einen Klick entfernt sein. Dabei hilft beispielsweise ein ausgefeiltes OCR-Texterkennungssystem, eine automatische Stichwortindexierung und eine bis zu 1024 Bit starke AES-Verschlüsselung der Daten.

Dokumente aller Art lassen sich in virtuellen Dokumentenmappen organisieren. Diese sind vergleichbar mit einer Klarsichthülle aus der analogen Welt und lassen sich im virtuellen Archiv von PaperOffice ablegen. Dazu gehört auch eine revisionssichere Versionierung, die eine „Finanzamt-konforme“ elektronische Archivierung erlaubt.

Lesern des TecChannel bieten wir eine spezielle Basic Edition der Software zum Sonderpreis von 19,90 Euro an. Mehr Informationen und eine direkte Bestellmöglichkeit finden Sie im TecChannel-Shop!

Veröffentlichte Pressemitteilung finden Sie unter:

https://www.tecchannel.de/a/dokumente-sicher-verwalten-mit-realify-paperoffice,2078561

Dokumentenarchivierung die besten Tools

PaperOffice Dokumentenmanagement Software ist die Komplettlösung: Dokumente archivieren und verwalten
mit automatischer KI-basierter Dokumentenerkennung. Effiziente und KI-basierte Dokumentenarchivierung, Aktenverwaltung, Vertragsverwaltung und Dokumentenverwaltung für Privatanwender bis hin zu Großunternehmen.
Weltbeste OCR-Texterkennung, Live-Stichwortsuche und SQL basierte revisionssichere Datenspeicherung - Sie finden garantiert jedes Dokument in Sekundenschnelle, ohne Datenverluste. Zusammen mit Ihrem Synology NAS ist Ihr PaperOffice das beste DMS sowie ECM. Die Datenschutz ist in Perfektion - profitieren auch Sie von den PaperOffice Erfahrungen

Um der wachsenden Papierflut auf Ihrem Schreibtisch vorzubeugen, können Sie Ihre Dokumente einscannen und in einem Dokumentenarchivierung-Programm speichern. Wir stellen Ihnen die besten Programme dafür vor.

Spitzenreiter der Dokumentenarchivierung: ELO-Office, Archivista und PaperOffice

ELO-Office, Archivista und PaperOffice sind ideal geeignet, um Dokumente digital zu archivieren. Mit allen drei Programmen können Sie Dokumente einscannen und passwortgeschützt speichern. Barcode- und Texterkennungsfunktionen erleichtern es Ihnen, Dateien zu suchen und zu bearbeiten. Es gibt jeweils verschiedene Versionen mit unterschiedlichen Funktionen – je nach Anwendungsbereich:

  1. ELO-Office 9.0 kostet je nach Anzahl der Lizenzen und der Version mindestens 260 Euro. Dafür hat es aber auch einen sehr großen Funktionsumfang. Es gibt auch eine kostenlose Testversion von ELO-Office. Die ist auf 200 Dokumente pro Archiv begrenzt, aber sonst voll nutzbar.
  2. Archivista ist etwa für den gleichen Preis zu haben. Auch hier gibt es eine kostenlose Testversion. Der Funktionsumfang deckt sich fast mit dem von ELO. Neben dem Programm bietet die Firma auch komplette Hardware-Lösungen zur digitalen Dokumentenarchivierung an.
  3. Genau wie die anderen beiden Programme hat auch PaperOffice eine Import- und Export-Funktion, mit der Sie schnell und einfach neue Dokumente hinzufügen können. Zudem erkennt PaperOffice rund 150 Dateiformate. In puncto Sicherheit hat diese Software die Nase vorne – mit einer 1024bit-Verschlüsselung und Ihrem Computer als Cloud-Server. Die einfachste Version von PaperOffice kostet rund 200 Euro. Auch dieses Programm können Sie kostenlos testen.

Veröffentlichte Pressemitteilung finden Sie unter:

https://praxistipps.chip.de/dokumentenarchivierung-die-besten-tools_12882

Dokumentenmanagement PaperOffice 2011

PaperOffice Dokumentenmanagement Software ist die Komplettlösung: Dokumente archivieren und verwalten
mit automatischer KI-basierter Dokumentenerkennung. Effiziente und KI-basierte Dokumentenarchivierung, Aktenverwaltung, Vertragsverwaltung und Dokumentenverwaltung für Privatanwender bis hin zu Großunternehmen.
Weltbeste OCR-Texterkennung, Live-Stichwortsuche und SQL basierte revisionssichere Datenspeicherung - Sie finden garantiert jedes Dokument in Sekundenschnelle, ohne Datenverluste. Zusammen mit Ihrem Synology NAS ist Ihr PaperOffice das beste DMS sowie ECM. Die Datenschutz ist in Perfektion - profitieren auch Sie von den PaperOffice Erfahrungen

Das Dokumentenmanagement-System PaperOffice hilft Ihnen Ihre Daten und Dokumente digital zu verwalten und bringt Sie auf den besten Weg in Richtung papierloses Büro.

So erlaubt PaperOffice ein direktes Einscannen von Dokumenten inclusive OCR-Volltexterkennung, eine automatische Datei-Volltextsuche u.a. für PDF und Officedateien, Hinzufügen von Dateien über eine leistungsfähige Zwischenablage. Über virtuelle Druckertreiber können Dokumente aus jeder Standard Windows-Anwendung generiert und anschließend integriert werden.
Zur besseren Zuordnung und Auffindbarkeit können jedem Dokument umfangreiche Dokumentinformationen zugeordnet werden.

Des weiteren beinhaltet PaperOffice Sicherheitsfunktionen wie individuelle Zugriffsrechte für Dokumente und Kategorien, Vergabe individueller Benutzerrechte mit Gruppenbildung, automatische Speicherung des Dokumentverlaufes, automatische Dokumenthistorie, Nachverfolgen von Dokumenten und eine integrierte Datenverschlüsselung.

Neben der Basic Version werden auf der Herstellerseite noch weitere Versionen angeboten.

Besuchen Sie uns auf www.paperoffice.com und downloaden eine kostenlose Testlizenz.

Veröffentlichte Pressemitteilung finden Sie unter:

https://www.pcwelt.de/downloads/Dokumentenmanagement-PaperOffice-2011-547147.html

Dokumente verwalten

PaperOffice Dokumentenmanagement Software ist die Komplettlösung: Dokumente archivieren und verwalten
mit automatischer KI-basierter Dokumentenerkennung. Effiziente und KI-basierte Dokumentenarchivierung, Aktenverwaltung, Vertragsverwaltung und Dokumentenverwaltung für Privatanwender bis hin zu Großunternehmen.
Weltbeste OCR-Texterkennung, Live-Stichwortsuche und SQL basierte revisionssichere Datenspeicherung - Sie finden garantiert jedes Dokument in Sekundenschnelle, ohne Datenverluste. Zusammen mit Ihrem Synology NAS ist Ihr PaperOffice das beste DMS sowie ECM. Die Datenschutz ist in Perfektion - profitieren auch Sie von den PaperOffice Erfahrungen

Das neue „PaperOffice 2008“ tritt an, um alle wichtigen Dokumente des Benutzers zu archivieren und in verschiedene Kategorien einzuteilen. Bei Gebrauch lassen sich die Seiten in der Vorschau sichten und jederzeit per Mausklick wieder auf den Schirm holen.

Wichtige Dokumente liegen in der Regel gut abgeheftet im Aktenordner vor. Hier vergilben sie so langsam vor sich hin und sammeln eine Staubpatina an. Was hier auf jeden Fall nicht gut funktioniert: Müssen die einzelnen Seiten doch noch einmal gelesen werden, so dauert es viel zu lange, um sie wiederzufinden und aufzublättern. Aus diesem Grund gehen immer mehr Unternehmen dazu über, die wichtigsten Schreiben zu digitalisieren und zentral im Rechner zu verwalten. Dabei hilft das Programm „PaperOffice 2008“, das für die neue Version komplett auf den Kopf gestellt und neu geschrieben wurde.

„PaperOffice 2008“ stellt eine Datenbank, in der sich alle Schreiben effektiv verwalten lassen. Die Demo-Datenbank gibt dabei bereits viele sinnvolle Kategorien wie „Rechnungen“, „Aufträge“, „Versicherungen“, „Schriftverkehr“ oder „Steuerunterlagen“ vor. Die hierarchische Gliederung wird stets auf der linken Seite eingeblendet und hilft dabei, einzelne Themenbereiche per Mausklick anzuwählen. Das Programm unterstützt beim Anlegen neuer Schriftsätze die Dateiarchivierungsformate PDF, TIF, JPG, GIF, PNG und BMP, sodass sich Dateien in diesen Formaten 1:1 übernehmen lassen. PaperOffice 2008 spendiert aber auch einen eigenen Druckertreiber, über den sich Inhalte aus den allgemeinen Office- und anderen Windows-Programmen leicht generieren und in der Datenbank speichern lassen. Ein Scan-Modul für das Digitalisieren von Papiervorlagen gibt es natürlich auch.

Der Vorteil ist: Das PaperOffice 2008 zeigt in seinem Fenster nicht nur eine Liste der erfassten Dokumente, sondern blendet auch ein visuelles Karussell mit den verkleinerten Abbildungen der eingebundenen Seiten ein. So kann oft noch einfacher gesucht werden, wenn es darum geht, ein Formular oder eine Rechnung wiederzufinden. Anschließend reicht ein Doppelklick aus, um die Seite in voller Auflösung auf den Bildschirm zu holen.

Übrigens ist es auch möglich, das PaperOffice 2008 mit Verweisen auf Dateien anderer Formate zu füttern, sodass sich sehr wohl auch Photoshop- oder Corel-Dateien hinterlegen lassen. Sie können dann aus dem Programm heraus in die entsprechenden Anwendungen geladen werden.

Viele weitere Funktionen wie etwa eine Benutzerverwaltung, eine E-Mail-Schnittstelle zu Outlook oder eine Datensicherung runden das Programm ab. Sie sind aber nicht alle in der Basic-Version für 99 Euro enthalten, sondern stehen mitunter erst in den Nachfolgeversionen ab 149 Euro zur Verfügung. Die Demo entspricht der Business-Version, speichert aber nur 30 Dokumente, die sich nach der Lizenzierung auch in die Vollversion übernehmen lassen.

Besuchen Sie uns auf www.paperoffice.com und downloaden eine kostenlose Testlizenz.

https://www.stern.de/digital/computer/-paperoffice-2008–dokumente-verwalten-3855460.html